Night Laugh
Teresa Pelegri, Dominic Harari, ES/AR/PT/GB 2004

Buch Teresa Pelegri, Dominic Harari Kamera Danny Cohen BSC Schnitt Fernando Pardo Musik Charlie Mole Produktion Gerardo Herrero, Javier López Blanco, Mariela Besuievski
Mit Norma Aleandro, Guillermo Toledo, María Botto, Marián Aguilera, Fernando Ramallo, Alba Molinero, Max Berliner, Mario Martín

Spielfilm, 89 Minuten, span. OF mit dt. UT
Feature Film, 89 min., Spanish OV with German subtitles

 

Sex, Witz und Politik sind die Ingredienzen dieser herrlich überdrehten Burleske. Leni Dalinsky möchte ihrer jüdisch-spanischen Familie ihren Verlobten Rafi vorstellen. Das Essen im Familienkreis verläuft anfangs wunderbar, bis den Dalinskys eröffnet wird, dass der zurückhaltende Literaturprofessor Palästinenser ist. Das löst schon ein mittleres Erdbeben aus. Und dann verschwindet plötzlich der Vater, und die Mutter, die ihn einer Affäre verdächtigt, schwirrt aus, um ihn in flagranti zu ertappen. Eine lange Kette äußerst vergnüglicher Verstrickungen beginnt …

Leni brings her fiancé Rafi home to meet her Jewish-Spanish family. Everything goes wonderfully until he reveals he is Palestinian. With his future mother-in-law unhinged by the news, Rafi offers to take over in the kitchen. But he accidentally drops a frozen soup out of the seventh floor window, hitting a pedestrian below. As if the evening’s not going badly enough, it turns out the pedestrian may be Leni’s father. Whatever can go wrong will go wrong during the family visit in this hilarious and beautifully performed comedy.


Bester Film, Jerusalem Filmfestival 2004


Fr 9.10.  22:00 Uhr Votivkino