ללכת על המים (Lalechet al HaMayim)


Personale Eytan Fox

Eytan Fox, IL 2004

Buch Gal Uchovsky Kamera Tobias Hochstein Schnitt Yosef Grunfeld Musik Ivri Lider Produktion Amir Harel, Gal Uchovsky, Moshe Edery, Leon Edery, Dodi Zilber, Micky Rabinovitz
Mit Lior Ashkenazi, Knut Berger, Caroline Peters, Yousef Joe Sweid, Hanns Zischler, Carola Regnier, Gideon Shemer u.a.

Spielfilm, 104 Minuten, engl. und hebr. OF mit engl. UT
Feature Film, 104 min., English and Hebrew OV with English subtitles

Fesselndes Kino vor einem eminent politischen Hintergrund. Pia und Axel sind die Enkelkinder eines Naziverbrechers, der nach dem Zweiten Weltkrieg in Südamerika untertauchte. Eyal ist Kind deutsch-jüdischer Überlebender und arbeitet für den Mossad. Als er den Auftrag erhält, den Großvater von Pia und Axel, der wieder in Berlin vermutet wird, aufzuspüren, heftet er sich an Axels Fersen. Doch der desillusionierte Spitzenagent steht bald vor einem Dilemma, und Axels offen gelebte Homosexualität ist ihm mehr als zuwider. Eytan Fox‘ Vermögen, über Abgründe und Verdrängungen an den vielen Fronten zu erzählen, ist eindrücklich.

Three people – one Israeli and two Germans – find love and salvation in the most unlikely place. A hit man for Mossad is given the mission to track down the very old Alfred Himmelman, an ex-Nazi officer, who might still be alive. Pretending to be a tourist guide he befriends his grandson Axel. To finish his mission Eyal has to go to Germany. He meets Axel once more and succeeds in being invited to the family party where secrets will be revealed.

So 18.10. 15:45 Uhr De France
In Gegenwart von Eytan Fox