Di 9. Juni / 20.00

LA VÉRITÉ SI JE MENS
WOULD I LIE TO YOU?
Thomas Gilou, F 1997

Produktion Vertigo Prod./France 2 Cinéma/Mó Films/Orly Films/Les Productions Jacques Raitfeld; Frankreich 1997 Regie Thomas Gilou Drehbuch Gérard Bitton, Michel Munz Kamera Jean Jacques Bouhon Musik Gérard Presgurvic Schnitt Nathalie Hubert Ausstattung Olivier Raoux Darsteller Richard Anconina, Richard Bohringer, Amira Casar, Vincent Elbaz, Aure Atika, Elie Kakou, José Garcia, Bruno Solo, Gilbert Melki, Anthony Delon, Victor Haim, Sabrina Van Tassel, Emma Warg, Roméo Sarfan, Gladys Cohen

Farbe, 96 Minuten
Fr. OF mit engl. UT

La Vérité si je mens

Publikumspreis, Festival International du Film d'Humour de l'Alpe d'Huez, 1997.

Einer der kommerziell erfolgreichsten französischen Filme der letzten Jahre: "Eddie" Vuibert ist arbeitslos, hat keine Angehörigen und wird von seinem Vermieter auf die Straße gesetzt. Er kann gar nicht mehr tiefer sinken, als sich eines Tages, infolge eines Mißverständnisses, sein Leben plötzlich von Grund auf ändert. In der Annahme, daß Eddie Jude ist, verschafft ihm Victor Benzakem, ein wohlhabender Geschäftsmann aus dem Pariser Textilviertel Sentier, einen Job. Eddie klärt den Irrtum nicht auf, gehört bald zur ausgelassenen Clique der jüdischen Yuppies und macht Karriere. Aber er hat sich auf seinem Weg nach oben in Sandra verliebt, die Tochter Benzakems, und möchte sie um jeden Preis heiraten.

Commercially extremely successful comedy about Eddie, an unemployed young man, who is taken to be Jewish. Therefore he is accepted as "one of us" by the Sephardic businessmen from the Sentier neighbourhood in Paris. But Eddie not only allows the misunderstanding to continue, he also wants to marry the daughter of his boss.